Die Filmkunst (Киноискусство) - Топики по немецкому языку - Топики - Для тех кто учится!!!
Четверг, 08.12.2016, 01:11
Приветствую Вас Гость | RSS

Для тех кто учится

Категории раздела
Мавзуъхо бо забони точики [98]
Мавзуъхо - Анатомия, Зоология, Ботаника, Забон ва Адабиёт, Таърих, География, Асосхои техникаи компютери, Фалсафа, Сиёсатшиноси ва дигар мавзуъхо
Темы по английскому [11]
Темы по географии, химии, физики, и другое по английскому
Топики (темы) по русскому [80]
Коллекция топиков по русскому языку
Masallar - Turkçe [30]
Топики по английскому. [278]
Топики по английскому языку, темы по английскому, сочинения по английскому языку, english topics. Перевод на русский язык
Иншохо [108]
Топики по немецкому языку [112]
Коллекция топиков по немецкому языку
Топики по китайскому языку [7]
Коллекция топиков по китайскому языку
Топики по французскому языку [61]
Коллекция топиков по французскому языку
Наш опрос
Ба сайт чихо лозим аст?
Всего ответов: 1813
Статистика

Онлайн всего: 1
Гостей: 1
Пользователей: 0

Топики

Главная » Статьи » Топики по немецкому языку

Die Filmkunst (Киноискусство)
Die Filmkunst ist eine ziemlich junge Kunstart. Das Kino entstand ungefähr zur selben Zeit, als die Impressionistischen Maler begannen Bewegungen und Licht in ihren Bildern aufzulösen. Ohne Fotografie gäbe es kein Kino. Nachdem die Bruder Lumiere den Mechanismus einer Nähmaschine studiert hatten, entwickelten sie einen Aufnahme- und Vorführapparate für Filme, den Kinematographen. Erst 1895 hatten die Entdecker des Films, die Brüder Lumiere, ihren ersten Film im Salon eines Pariser Cafes vorgeführt. Seitdem nannte man das Kino das achte weltwunder. Die ersten Filme waren Stummfilme. Die ersten Tonfilme erschienen in der Mitte der 30er Jahre. Einige Jahre später erschienen die ersten Farbfilme. Der Kinematograph zog bald die Massen an und eroberte die ganze Welt.
Heute werden in den Kinotheatern Tausende von Filmen vorgeführt. Die Filmkunst ist eine Form der Welterkenntnis. Sie kann informieren, unterstützen, unterhalten und entspannen. Dabei kann man mit ihrer Hilfe weite Reise in die uralte Vergangenheit machen.
Die Filmkunst ist eine synthetische Kunstart. Sie vereinigt Bild und Ton, Schauspiel und Musik, Tanz und Poesie. Aber das wichtigste ist das Drehbuch. Das Drehbuch enthält die Texte für einen Film mit genauen Beschreibungen der Szene und Anweisungen für den Kameramann. Die Texte bestehen aus den Dialogen der Schauspieler. Szenenbeschreibungen sind Hinweise für den Regisseur. Es gibt viele Filme: Western, Krimi, Trickfilm, Abenteuer, Komödie, Drama, Doku, Reportage, Serie, Aktion, Thriller, Horror, Psychodrama, Science-Fiction usw. Ein guter Film kann aktuell, lebensnah, modern, erzieherisch, realistisch, fantastisch, wahrheitsgetreu, satirisch, tragisch, nützlich, spannend, inhaltsreich, lehrreich sein. Die Palette ist sehr breit und jeder kann für sich was Passendes wählen
Die Produktion eines Films kostet viel Geld, und viele Leute sind daran beteiligt. Der Produzent muss das Geld für den Film aufbringen und verpflichtet einen Regisseur. Mit ihm wählt er die Schauspieler aus. Er braucht noch ein Kamerateam, Leute, die Dekoration und Kulissen bauen, Toningenieure und Maskenbildner. Wenn der Film gedreht ist, folgen die Arbeiten am Schneidetisch und Tonmischung.
Die Filmkunst bereichert unsere Kenntnisse über das Leben, macht unsere Geschichte lebendig, ruft schöne Gefühle hervor, regt zum Nachdenken an, gibt den Menschen die Möglichkeit viele Ereignisse mitzuerleben. Die Filme sind wie unsere Freunde, wir suchen darin Unterstützung und Rat. Ich glaube, jeder Mensch hat einen oder mehrere Lieblingsfilme.
Mein Lieblingsfilm heißt „Die unendliche Geschichte". Dieser Film wurde von einem deutschen Regisseur Wolfgang Petersen in BRD geschaffen. Es ist eine Verfilmung des gleichnamigen Märchens von Michal Ende. Es geht um einen Jungen, der Bastian heißt. Er liest ein Buch, das über ein Märchenland erzählt. Das war ein schönes Land, in dem  Hunde, die fliegen können, gute Drachen und andere Zauberwesen lebten. Einmal drohte diesem Land eine schreckliche Gefahr. Das Nichts wollte das Land erobern, und nur Bastian konnte es retten. Er musste der Königin des Landes den neuen Namen geben. Er nannte sie mit dem Namen seiner Mutter Magdalene. Er siegte das Nichts, weil er an das Märchenland glaubte. Dieser Film gefällt mir sehr. Er beweist noch einmal, dass das Gute das Böse siegt.
Категория: Топики по немецкому языку | Добавил: Warior (28.04.2013)
Просмотров: 499 | Теги: Die Filmkunst (Киноискусство) | Рейтинг: 0.0/0
Всего комментариев: 0
Имя *:
Email *:
Код *:
Вход на сайт
Корзина
Ваша корзина пуста
Поиск

Все права защищены © 2016-2014 omuzgor.my1.ru